Adolé Akue-Dovi

Dissertationsprojekt Details

Sensibilisierung – Empowerment – Abwehr: Rassismuskritische Reflexions- und Bildungsprozesse von Lehramtsstudierenden (AT)

In meinem Dissertationsvorhaben sollen rassismuskritische Reflexions- und Bildungsprozesse von Lehramtsstudierenden mit und ohne eigene Rassismuserfahrungen rekonstruiert werden. In der rassismuskritischen, intersektionalen und ethnografisch angelegten Forschung soll anhand teilnehmender Beobachtungen in rassismuskritischen Hochschulseminaren den Fragen nachgegangen werden, wann Widerstände und Aha-Momente bei den Studierenden beobachtbar sind, an welchen Stellen im Seminar Diskussionen und Irritationen auftreten und wie die Studierenden über ihre eigene Positionierung sprechen. In einer positionierungssensiblen Auswertung des Materials nach der Grounded Theory sollen rassismuskritische Reflexions- und Bildungsprozesse nachgezeichnet und gleichzeitig die Relevanz rassismuskritischer Professionalität von angehenden Lehrpersonen herausgestellt werden.

Sensibilisierung – Empowerment – Abwehr: Rassismuskritische Reflexions- und Bildungsprozesse von Lehramtsstudierenden (AT)

In meinem Dissertationsvorhaben sollen rassismuskritische Reflexions- und Bildungsprozesse von Lehramtsstudierenden mit und ohne eigene Rassismuserfahrungen rekonstruiert werden. In der rassismuskritischen, intersektionalen und ethnografisch angelegten Forschung soll anhand teilnehmender Beobachtungen in rassismuskritischen Hochschulseminaren den Fragen nachgegangen werden, wann Widerstände und Aha-Momente bei den Studierenden beobachtbar sind, an welchen Stellen im Seminar Diskussionen und Irritationen auftreten und wie die Studierenden über ihre eigene Positionierung sprechen. In einer positionierungssensiblen Auswertung des Materials nach der Grounded Theory sollen rassismuskritische Reflexions- und Bildungsprozesse nachgezeichnet und gleichzeitig die Relevanz rassismuskritischer Professionalität von angehenden Lehrpersonen herausgestellt werden.

Ausbildung und berufliche Tätigkeiten Details

Promotionsstipendiatin im Graduiertenkolleg „Bildungsprozesse in der diskriminierungskritischen Hochschullehre“ an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Fachbereich Schulpädagogik,
Arbeitstitel: „Sensibilisierung – Empowerment – Abwehr: Rassismuskritische Reflexions- und Bildungsprozesse von Lehramtsstudierenden“, Betreut durch Karin Bräu, Laufzeit 05/2022-heute.

Wissenschaftliche Mitarbeit im Arbeitsbereich Schulpädagogik/Schulforschung an der Universität Hamburg:
  • Begleituntersuchung zur Werkstatt „Demokratie lernen – Partizipation gemeinsam gestalten“, Projektleitung: Prof. Dr. Dagmar Killus, gefördert durch die Deutsche Schulakademie als Initiative der Robert Bosch Stiftung in Berlin, Ende der Tätigkeit: 04/2022.
  • Wissenschaftliche Begleitung des Projektes „Gezielte Schulentwicklung durch netzwerkbegleitete schulinterne Evaluation am Beispiel DAS MITEINANDER STÄRKEN – aber wie?“, Projektleitung: Prof. Dr. Dagmar Killus, gefördert durch die Deutsche Schulakademie als Initiative der Robert Bosch Stiftung in Berlin, Abgeschlossen: 12/2021.
  • Wissenschaftliche Begleitung des Projektes „SchulMentoren – Hand in Hand für Starke Schulen“, Projektleitung: Prof. Dr. Julia Gerick, gefördert durch die Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) in Hamburg, Abgeschlossen: 03/2020.

  • Akademische Ausbildung

  • 2014-2017: Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaft (B.A.), Universität Hamburg
  • 2017-2019: Studium Mehrsprachigkeit und Bildung/Multilingual Educational Linguistics (M.A.), Universität Hamburg

Engagement Details

Eröffnungsrede der Veranstaltung „Eimsbüttel zeigt Haltung“ im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus, organisiert durch die Diakonie Hamburg, am 14. März 2022 in Hamburg.
Leitung eines Empowerment Workshops „Umgang mit Rassismus im universitären Kontext“, eine Veranstaltung im Rahmen des Workshopprogramms der Initiative „Bildung-Macht-Rassismus“ und in Kooperation mit dem Projekt empower - Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Hamburg, gemeinsam mit XX (Nennung erfragen), Online-Workshop, am 11. Februar 2022.
Videobeitrag „Jennifer Adolé Akue-Dovi zur TKKG Hörbuchreihe“ im digitalen Lernportal „Geographie rassismuskritischer Unterrichten“ der AG Kritische Geographien Globaler Ungleichheiten, Verfügbar unter: Link.
Vorträge und Präsentationen Details
„Graduiertenkolleg Bildungsprozesse in der diskriminierungskritischen Hochschullehre“, Posterpräsentation gemeinsam mit Sheila Ragunathan und Stefan Bast im Rahmen der Tagung der DGfE-Kommission „Vielfaltsorientierung und Diskriminierungskritik. Ansprüche und Widersprüche schulischer Bildung“, an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, am 07. Oktober in Mainz. „Wie Schwarze Kinder und Jugendliche die Reproduktion von Rassismen in TKKG-Hörspielen wahrnehmen“ Gastvortrag im Seminar „Aktuelle Debatten der Erziehungswissenschaft“ von Constantin Wagner an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, am 13. Juni 2022 (auf Einladung). „Rassistische Inhalte in Kinder- und Jugendmedien – Zur Wahrnehmung junger Hörer*innen“ Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „RASSISMUSkritik in KINDERSCHUHEN – Reden Schweigen Handeln?“, eine Veranstaltung des Lese- und Arbeitskreises Rassismuskritische Bildungsarbeit an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, am 16. November 2021 in Mainz (auf Einladung). „‘Die haben den halt direkt beschuldigt, ohne irgendwie was darüber zu wissen‘ – Wie Kinder und Jugendliche rassistische Stereotype in der Hörspielreihe TKKG wahrnehmen“ Vortrag gemeinsam mit Liesa Rühlmann im Rahmen der Herbsttagung der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung zum Thema „Wenn Kinder Bücher hören ...“, Online-Tagung der Universität Wien, am 12. November 2021 (auf Einladung).
Veröffentlichungen und Lehre Details
Publikationen Akue-Dovi, A. & Rühlmann, L. (i.E.) Rassismen in Kindermedien – Zur Dringlichkeit rassismuskritischer Reflexionen und Handlungen am Beispiel TKKG. In: libri liberorum. Akue-Dovi, A. (2022): Kindermedien und Rassismuskritik. Wie Schwarze Kinder die Reproduktion von Rassismus in TKKG-Hörspielen wahrnehmen. Wiesbaden: Springer VS. Verfügbar unter: Link. Akue-Dovi, J. A. (2021): Wie junge Hörer*innen die Verwendung von Rassismen in Hörspielen wahrnehmen. In: Überblick IDA-NRW, Nr. 4/2021, S. 8-11. Verfügbar unter: Link. Akue-Dovi, J. A.; Feld, I.; Gerick, J.; van Riel, H. & Vaccaro, E. (2021). Schule für Eltern öffnen – das Projekt SchulMentoren in Hamburg. In: DDS – Die Deutsche Schule, 113(3), S. 325–330. Verfügbar unter: Link. Gerick, J., Feld, I. & Akue-Dovi, J. A. (2020). Abschlussbericht zur Evaluation der zweiten Laufzeit des Projekts ‚SchulMentoren – Hand in Hand für starke Schulen‘ in Hamburg. Hamburg: Universität Hamburg. Verfügbar unter: Link. Gerick, J., Ramm, G., Eickelmann, B. & Akue-Dovi, J. (2019). Wissenschaftliche Begleitung des Projekts ‚Lernen mit digitalen Medien‘ und Evaluationsergebnisse aus Projektphase II. In J. Gerick, G. Ramm & B. Eickelmann (Hrsg.), Praxis des digitalen Lehrens und Lernens. Befunde und Erfahrungen. Schulmanagement-Handbuch. Band 170 (S. 18-33). Berlin: Cornelsen Verlag. Lehre in den Studiengängen Mehrsprachigkeit und Bildung (MA), Lehramt PriSe und Gym (MA), Pädagogisches Handeln in der Migrationsgesellschaft (BA) und Pädagogik (BA): WiSe 2022/2023 Dozentin im Seminar: „Rassismus(-kritik) in der Bildung“ gemeinsam mit Liesa Rühlmann, Universität Hamburg. WiSe 2021/2022 Dozentin im Seminar: „Rassismus(-kritik) in der Bildung“ gemeinsam mit Liesa Rühlmann, Universität Oldenburg. SoSe 2021 Dozentin im Seminar: „Rassismus(-kritik) in der Bildung“ gemeinsam mit Liesa Rühlmann, Universität Hamburg. WiSe 2020/2021 Dozentin im Seminar: „Bye Bye 'Happyland' – Rassismuskritisch Handeln in der Bildung“ gemeinsam mit Liesa Rühlmann, Universität Hamburg. SoSe 2020 Dozentin im Seminar: „Rassismuskritik in der Bildung: Zur Problematisierung von 'Happyland'“ gemeinsam mit Liesa Rühlmann, Universität Hamburg.
Stipendien und Auszeichnungen Details
Promotionsstipendiums im Rahmen des Minigraduiertenkollegs „Bildungsprozesse in der diskriminierungskritischen Hochschullehre“ des Gutenberg Nachwuchskollegs (GNK) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Auszeichnung mit dem Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien 2021 [Förderpreis] für die Masterarbeit: „Wie Kinder und Jugendliche of Color die Reproduktion von Stereotypen in Kinderhörspielen wahrnehmen. Eine empirische Untersuchung der Hörspielreihe TKKG aus rassismuskritischer Perspektive“. Näheres im Interview: Augsburger Wissenschaftspreis für Jennifer Adolé Akue-Dovi. Ein Gespräch über Rassismus und Kinder- und Jugendmedien.

Kontakt

adole.akuedovi[at]uni-mainz.de

Graduiertenkolleg "Bildungsprozesse in der diskriminierungskritischen Hochschullehre"

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Institut für Erziehungswissenschaft

Jacob-Welder-Weg 12

55099 Mainz

Kunsthochschule Mainz

an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Am Taubertsberg 6

55122 Mainz